Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.

Was ist eine Allergie?

Oder ist das überhaupt eine Allergie? Auf diese und weitere Fragen gibt unser aktueller Film antworten.


Was ist Neurodermitis?

Die Krankheit ist komplex, doch die Experten des Deutschen Allergie- und Asthmabundes wissen Rat und verdeutlichen die Facetten in diesem aktuellen Animationsfilm.


Studienteilnehmer in Mönchengladbach und Potsdam gesucht

DAAB sucht Studienteilnehmer/innen für die Testung eines digitalen Ernährungstagebuches im Rahmen einer Ernährungstherapie

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt „DiDiER“ für die Digitalisierung von Dienstleistungen im Bereich der Ernährungsberatung und -therapie (www.didier-projekt.de) ist seit Oktober 2018 in die Erprobungsphase mit Patienten. Für Menschen mit Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten und -Allergien im Großraum Mönchengladbach und Potsdam besteht die Möglichkeit im Rahmen des Projektes eine kostenneutrale Ernährungstherapie in Anspruch zu nehmen und als Teilnehmer/in der Studie an der Weiterentwicklung eines digitalen Hilfsmittels (digitales Ernährungstagebuch) mit zu arbeiten.

Ab sofort können volljährige Patienten mit Verdacht auf Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten und Nahrungsmittel-Allergien an dem Projekt „DiDiER“ teilnehmen, die bereit und in der Lage sind, unter Anleitung mit einem dafür zur Verfügung gestellten Smartphone ein digitales Ernährungs-Symptom-Tagebuch auf Basis einer App zu testen und die zustimmen, dass ihre Daten im Projekt „DiDiER“ ausgewertet werden. Selbstverständlich unterliegen die persönlichen und krankheitsbezogenen Daten zu jeder Zeit der gültigen EU-Datenschutzgrundverordnung. Die mit dem Projekt „DiDiER“ verbundene Beobachtungsstudie zur Erforschung des Einsatzes von digitalen Ernährungstagebüchern ist von der Ethik-Kommission Oldenburg genehmigt worden.

Ob Sie für die Studie in Frage kommen, klären wir gerne in einem persönlichen Gespräch. Sind Sie interessiert oder haben Sie noch Fragen? Kennen Sie jemanden mit Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten oder -Allergien, der schon immer mal eine Ernährungstherapie machen wollte, sprechen Sie ihn an.

Wir stehen Ihnen gerne für Rückfragen per E-Mail zur Verfügung.


DAAB-Expertenrat: Sie fragen - wir antworten

Über täglich entzündete Augen berichtet ein Betroffener und fragt unsere Experten, was er dagegen tun könne.

Hier finden Sie die Antwort.

Was heißt „Expertenrat“? Bei uns arbeiten Wissenschaftler, die sich täglich mit den Sorgen und Fragen von betroffenen Menschen auseinandersetzen und individuelle Hilfestellung bieten. Jede Frage wird dabei beantwortet, jedoch erhalten Mitglieder eine besonders intensive Betreuung.


Endlich Heilungschancen bei Erdnuss Allergie?

Leider nein, aber eine neue Therapie kann die Symptome einer Erdnuss-Allergie deutlich reduzieren und den Eltern so die Angst vor schweren allergischen Reaktionen nehmen. Wann es in Deutschland soweit ist, ist aber noch nicht absehbar. Während nur 20 Prozent der Kinder eine Allergie auf Kuhmilch oder Hühnerei behalten, bleibt eine Allergie auf Nüsse und Erdnüsse bei rund 80 Prozent der Kinder bestehen.

weiterlesen


DAAB-Webinar-Saison startet

Die Webinar-Saison beginnt. Melden Sie sich rechtzeitig an, denn die wenigen freien Plätze sind sehr schnell vergeben.

Das sind unsere Themen:

  • Inklusion in der Kita - Ansätze zur Umsetzung für Kinder mit schweren Lebensmittelallergien, Mittwoch, 20. Februar 2019, 17.00 Uhr, Infos und Anmeldung
  • Im Notfall sicher handeln - Notfallmanagement bei schweren allergischen Reaktionen , Montag, 11. März 2019, 17 Uhr, Infos und Anmeldung
  • Rechtliche Bewertung der Hilfe bei einer anaphylaktischen Reaktion in Kitas und Schulen aus Sicht der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), Mittwoch, 10. April 2019, 17.00 Uhr, Infos und Anmeldung
  • Im Notfall sicher handeln - Notfallmanagement bei schweren allergischen Reaktionen in Kita und Schule, Donnerstag, 9. Mai 2019, 17 Uhr, Infos und Anmeldung
  • Lebensmittelallergien bei Kindern und Jugendlichen, Mittwoch, 12. Juni 2019, 17 Uhr, Infos und Anmeldung

Alarm im Darm - was unserem Bauch gut tut und wogegen er sich wehrt

Jeder Zweite leidet unter Verdauungsbeschwerden. Nicht immer steckt eine Nahrungsmittel-Unverträglichkeit oder eine andere Erkrankung dahinter. Es lohnt sich immer, zuerst die Ernährung unter die Lupe zu nehmen und ein paar Tipps zu beachten. Christiane Schäfer, Ernährungswissenschaftlerin mit allergologischem und gastroenterologischem Schwerpunkt aus Hamburg, weiß Antworten.


Was macht der DAAB?

Was macht der DAAB? Dieser Frage ging auch HealthTV nach und produzierte einen kleinen Film über uns.


 

Die Online-Welt des DAAB

Es gibt viele Wege, den Deutschen Allergie- und Asthmabund e.V., sprich uns zu finden. Vier Angebote stellen wir hier vor. Ein Klick und Sie sind weg.

 

Unsere Allergielernwelt für Kinder und Erwachsene: das Alleleland mit vielen Tipps, Alltagshilfen und Spielen.

Sie suchen kompetente Beratung vor Ort? Dann nutzen Sie unseren Allergiewegweiser.

Um einen Garten zu einer Oase der Ruhe zu gestalten, müssen die richtigen Pflanzen gefunden werden.

Die Urtikaria ist vor allem eins, nämlich quälend. Wie Sie sich helfen können, erfahren Sie auf diesen Seiten.


Ganz einfach an den DAAB denken

Ob Einkäufe im Internet oder Flüge, Bahntickets, Hotels für die nächste Reise buchen – über gooding.de unterstützen Sie den Deutschen Allergie- und Asthmabund e.V. mit ihrem Einkauf oder Ihrer Buchung - ohne eigene Mehr-Kosten! Ob dies Weltbild, Tchibo, Ebay, Zalando, Ikea, Mediamarkt - Sie haben die Auswahl von über 1500 Shops, Serviceseiten sowie Vergleichsportale. Diese Firmen und Unternehmen unterstützen goodings und spenden bei Ihrem Kauf eine Summe an den DAAB. Wenn Sie also im Internet kaufen wollen, dann unterstützen Sie doch gleichzeitig den DAAB. Auch ich bin dabei, schenke und unterstütze damit den DAAB!

Helfen Sie - Spenden Sie

Helfen Sie mit einer Spende, Kinder zu schützen, Kranken das Leben zu erleichtern und die Welt ein bißchen gesünder zu machen.

. . . oder gleich Mitglied werden!

Werden Sie Mitglied im Deutschen Allergie- und Asthmabund und unterstützen unsere Arbeit.


Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.

1897 gegründet, setzt sich der Deutsche Allergie- und Asthmabund e.V. seit 119 Jahre als Patienten- und Verbraucherorganisation für die Belange von kleinen und großen Patienten mit Allergien, Asthma/COPD und Neurodermitis ein. Lernen Sie uns kennen!

Blog - Aktuelle Infos

Service - Ihre DAAB-Kontakte

Ihre Vorteile als Mitglied

Aktionsprogramm - Dafür setzen wir uns ein

Befragung zu allergische Reaktion auf Lebensmittel

AlleREACT – Dokumentations-Plattform für allergische Reaktionen auf Lebensmittel Haben Sie eine allergische Reaktion auf ein Lebensmittel erlebt – egal ob leicht, moderat oder schwer, ob auf lose Ware, ein verpacktes Lebensmittel oder privat zu Hause zubereitetes Essen? Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit (Aufwand 10 Minuten): Bitte machen Sie bei unserer Befragung mit.

Schulungstermine

Für Lebensmittelkontrolleure und Mitarbeiter der Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung bieten wir auch 2018 Schulungen zur  Allergenkennzeichnung an.

Die genauen Termine erfahren Sie in Kürze an dieser Stelle. Sollten Sie individuelle Schulungen oder Trainings wünschen, dann wenden Sie sich per E-Mail an uns.


Allergie konkret - das Gesundheitsmagazin

In der aktuellen Ausgabe des Gesundheitsmagazins „Allergie konkret“ lesen Sie:

  • Ernährung – Einfluss auf COPD
  • Kuhmilch – Die ersten sechs Monate
  • Asthma – Empfindliche Atemwege

Das Gesundheits-Magazin „Allergie konkret“ berichtet vier Mal im Jahr über aktuelles aus der Forschung und gibt praktische Tipps im Umgang mit Allergien, Asthma/COPD, Neurodermitis und Ernährung.
Hier geht´s zur aktuellen Ausgabe.

Netzwerk Angebote: Neue Termine 2019

Für Oecotrophologen im DAAB-Netzwerk sind jetzt neue Termine für 2019 bekannt.

Ebenso hier die neuen Termine für den DAAB-Allergiezirkel.

Wenn Sie Oecotrophologe, Mediziner, Wissenschaftler, Apotheker oder Hebamme sind, finden Sie hier das Passende. Mehr

Termine

vor Ort
26.2.2019
18:30 Uhr bis 20:30
30625 Hannover
AllergieMobil
7.3.2019
10:00 Uhr bis 16:00
33617 Bielefeld
vor Ort
8.3.2019
15:30 Uhr bis 19:45
30625 Hannover