Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.

DAAB-Umfrage zur Neurodermitis

In 70 Prozent der Fälle wurde die Diagnose durch einen Dermatologen gestellt. In acht Prozent der Fälle war der Hausarzt der Diagnosefinder und bei 16,3 Prozent der Fälle der Kinderarzt. Ein Fünftel der Patienten (18%) haben zwei Monate und länger auf den ersten Termin beim Facharzt gewartet. Aktuell sind 44 Prozent der Betroffenen bei einem Dermatologen (Dermatologe/Allergologe) in Behandlung. Zwölf Prozent beim Kinderarzt, elf Prozent beim Hausarzt und ein Viertel der Patienten gehen trotz Beschwerden zu keinem Arzt und behandeln die atopische Dermatitis selbst. Das sind Ergebnisse aus unserer aktuellen Umfrage zur Neurodermitis.


Aktuelle Versorgung von Pollenallergikern desaströs

Die Auswertung des kostenfreien Beratungstelefons des DAAB der letzten Tage zeigt, dass viele Pollenallergiker sich aktuell mit frei verkäuflichen Präparaten aus der Apotheke selbst therapieren.

In Bezug auf die Wartezeiten beim Facharzt, vollkommen verständlich. Die ärztliche Versorgung passt also im Moment nicht zu den offiziellen Empfehlungen für die Versorgung der Allergiker. Bei all dem möchten wir zu bedenken geben, dass ein Heuschnupfen keine Bagatelle ist. Eine chronische Entzündung der unteren Atemwege kann in der Pollenzeit schnell übersehen werden und ein allergisches Asthma entsteht.

Der DAAB-Tipp:

Wenn die Medikamente keine optimale Wirkung zeigen oder die Atmung beeinträchtigen (das Gefühl, nicht durchatmen zu können), dann muss der Hausarzt kontaktiert werden, um die aktuelle Medikation zu besprechen.

Eine erste Einschätzung und hilfreiche Tipps erhalten Sie bei der kostenfreien Beratungshotline des DAAB unter Fon 02166/64788-88


Webinare zu Asthma, Hausstaubmilbenallergie und Anaphylaxie

Ein Webinare zur Anaphylaxie bieten wir am 5. Juni an.

Sichern Sie sich jetzt schon die wenigen noch freien Plätze für diesen Termin.
Deshalb rechtzeitig anmelden.


 

Was macht der DAAB?

Was macht der DAAB? Dieser Frage ging auch HealthTV nach und produzierte einen kleinen Film über uns.


 

Die Online-Welt des DAAB

Es gibt viele Wege, den Deutschen Allergie- und Asthmabund e.V., sprich uns zu finden. Vier Angebote stellen wir hier vor. Ein Klick und Sie sind weg.

 

Unsere Allergielernwelt für Kinder und Erwachsene: das Alleleland mit vielen Tipps, Alltagshilfen und Spielen.

Sie suchen kompetente Beratung vor Ort? Dann nutzen Sie unseren Allergiewegweiser.

Um einen Garten zu einer Oase der Ruhe zu gestalten, müssen die richtigen Pflanzen gefunden werden.

Die Urtikaria ist vor allem eins, nämlich quälend. Wie Sie sich helfen können, erfahren Sie auf diesen Seiten.


Ganz einfach an den DAAB denken

Ob Einkäufe im Internet oder Flüge, Bahntickets, Hotels für die nächste Reise buchen – über gooding.de unterstützen Sie den Deutschen Allergie- und Asthmabund e.V. mit ihrem Einkauf oder Ihrer Buchung - ohne eigene Mehr-Kosten! Ob dies Weltbild, Tchibo, Ebay, Zalando, Ikea, Mediamarkt - Sie haben die Auswahl von über 1500 Shops, Serviceseiten sowie Vergleichsportale. Diese Firmen und Unternehmen unterstützen goodings und spenden bei Ihrem Kauf eine Summe an den DAAB. Wenn Sie also im Internet kaufen wollen, dann unterstützen Sie doch gleichzeitig den DAAB. Auch ich bin dabei, schenke und unterstütze damit den DAAB!

Helfen Sie - Spenden Sie

Helfen Sie mit einer Spende, Kinder zu schützen, Kranken das Leben zu erleichtern und die Welt ein bißchen gesünder zu machen.

. . . oder gleich Mitglied werden!

Werden Sie Mitglied im Deutschen Allergie- und Asthmabund und unterstützen unsere Arbeit.


Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.

1897 gegründet, setzt sich der Deutsche Allergie- und Asthmabund e.V. seit 119 Jahre als Patienten- und Verbraucherorganisation für die Belange von kleinen und großen Patienten mit Allergien, Asthma/COPD und Neurodermitis ein. Lernen Sie uns kennen!

Blog - Aktuelle Infos

Service - Ihre DAAB-Kontakte

Ihre Vorteile als Mitglied

Aktionsprogramm - Dafür setzen wir uns ein

Befragung zu allergische Reaktion auf Lebensmittel

AlleREACT – Dokumentations-Plattform für allergische Reaktionen auf Lebensmittel Haben Sie eine allergische Reaktion auf ein Lebensmittel erlebt – egal ob leicht, moderat oder schwer, ob auf lose Ware, ein verpacktes Lebensmittel oder privat zu Hause zubereitetes Essen? Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit (Aufwand 10 Minuten): Bitte machen Sie bei unserer Befragung mit.

Schulungstermine

Für Lebensmittelkontrolleure und Mitarbeiter der Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung bieten wir auch 2018 Schulungen zur  Allergenkennzeichnung an.

Die genauen Termine erfahren Sie in Kürze an dieser Stelle. Sollten Sie individuelle Schulungen oder Trainings wünschen, dann wenden Sie sich per E-Mail an uns.


Allergie konkret - das Gesundheitsmagazin

In der aktuellen Ausgabe des Gesundheitsmagazins „Allergie konkret“ lesen Sie:

  • Glutenfreie Kost – Hype um dieses Thema
  • Pollenallergie – Wichtige Tipps im "Mastjahr"
  • Körperkult – Tinte und Tättos

Das Gesundheits-Magazin „Allergie konkret“ berichtet vier Mal im Jahr über aktuelles aus der Forschung und gibt praktische Tipps im Umgang mit Allergien, Asthma/COPD, Neurodermitis und Ernährung.
Hier geht´s zur aktuellen Ausgabe.

Netzwerk Angebote: Neue Termine 2018

Für Oecotrophologen im DAAB-Netzwerk sind jetzt neue Termine für 2018 bekannt.

Ebenso hier die neuen Termine für den DAAB-Allergiezirkel.

Wenn Sie Oecotrophologe, Mediziner, Wissenschaftler, Apotheker oder Hebamme sind, finden Sie hier das Passende. Mehr

Termine

AllergieMobil
22.5.2018
10:00 Uhr bis 16:00
76756 VG - Bellheim
AllergieMobil
23.5.2018
10:00 Uhr bis 16:00
64625 Bensheim
AllergieMobil
23.5.2018
10:00 Uhr bis 16:00
55116 Mainz